Andrew McAfee hat der Computerwoche ein Interview gegeben und darin auch Stellung zum Thema Compliance und Sicherheitsbedenken geäussert, die viele Unternehmen (und besonders Juristen) sehen, wenn Mitarbeiter im Web 2.0 aktiv sind:

„Die Leute kennen doch ihren Job und wissen, dass sie rausfliegen, wenn sie über Firmeninterna reden. Ich kann es einfach nicht nachvollziehen, wenn Führungskräfte befürchten, dass Twitter, Blogs oder Wikis die Mitarbeiter verrückt spielen lassen.“

Keine weitere Erläuterung notwendig.

Veröffentlicht von Stefan Pfeiffer

Stefan Pfeiffer ist seit 2007 bei der IBM in verschiedenen Marketingpositionen tätig. Als gelernter Journalist hat er natürlich eine Leidenschaft für das Schreiben, die er hier im CIO Kurator, aber auch in seinem persönlichen Blog DigitalNaiv auslebt. Seine inhaltliche Leidenschaft im IT-Umfeld gilt dem digitalen Arbeitsplatz, dem Digital Workplace. Auf Twitter ist er als @DigitalNaiv „erreichbar“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s