So lange den Möglichkeiten von sozialen Medien mit der üblichen Abwehrhaltung begegnet wird, sind auch die besten Tools nur halb so viel Wert. Hier ist in naher Zukunft ein starkes Umdenken gefragt. Die Urangst von Kontrollverlust bei sozialen Medien, muss auch in Unternehmen abgebaut werden. Es wird nicht genug sein, die technischen Mittel zur Verfügung zu stellen. Der Einsatz muss gefördert werden und es muss eine Bereitschaft geschaffen werden, diese Dienste auch zu nutzen – notfalls auch mit Hilfe von außen.

via t3n.de

Ein Zitat aus dem t3n Beitrag von Franz Patzig, dem ich nur voll zustimmen kann.

Veröffentlicht von Stefan Pfeiffer

Stefan Pfeiffer ist seit 2007 bei der IBM in verschiedenen Marketingpositionen tätig. Als gelernter Journalist hat er natürlich eine Leidenschaft für das Schreiben, die er hier im CIO Kurator, aber auch in seinem persönlichen Blog DigitalNaiv auslebt. Seine inhaltliche Leidenschaft im IT-Umfeld gilt dem digitalen Arbeitsplatz, dem Digital Workplace. Auf Twitter ist er als @DigitalNaiv „erreichbar“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s