Suchen Sie oft nach E-Mails? Schreiben Sie an möglichst viele Adressaten? Treffen Sie gar Entscheidungen per Mail? Gratulation, Sie sind ein E-Mail-Sünder und kommen Ihrer Firma teuer zu stehen!

Guter Ansatz, aber nicht akzeptabel finde ich Regel #8: „Nutzen Sie Blindkopien, um Dritte zu informieren (BCC). So bleibt der Verteilerkreis im Unklaren darüber, wer die Nachricht noch erhalten hat.“

Ich hoffe mal, daß das nicht ernst gemeint ist. Leider hat sich mir der Humor nicht erschlossen. Ich halte BCC – bis auf wenige Ausnahmen – für unangebrachtes Mißtrauen und schlechten Stil im Sinne einer für mich erstrebenswerten offenen und transparenten Kommunikation.

Sonst ok, die Tipps. Der ist aber meiner Ansicht nach komplett daneben. Sorry.

Veröffentlicht von Stefan Pfeiffer

Stefan Pfeiffer ist seit 2007 bei der IBM in verschiedenen Marketingpositionen tätig. Als gelernter Journalist hat er natürlich eine Leidenschaft für das Schreiben, die er hier im CIO Kurator, aber auch in seinem persönlichen Blog DigitalNaiv auslebt. Seine inhaltliche Leidenschaft im IT-Umfeld gilt dem digitalen Arbeitsplatz, dem Digital Workplace. Auf Twitter ist er als @DigitalNaiv „erreichbar“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s