Eine interessante Studie zu Sicherheitsbedenken von Internetnutzern in den USA: Sie fürchten die zunehmende Werbeflut aufgrund von Aktivitäten in Social Media mehr als private Daten und Geheimnisse in Social Media preiszugeben. Geht man davon aus, daß die USA uns in Social Media Marketing voraus sind, so ist das eine Mahnung an die deutschen Marketiers es nicht mit ungewünschter Werbung in Social Media zu übertreiben. Auf der anderen Seite stellt sich die Frage, wie ernst es die (amerikanischer) Nutzer mit Datenschutz und Datensicherheit meinen. Tut die Datenschutzdiskussion rund um Facebook dem Konzern wirklich weh? Offensichtlich wird auch nicht der Zusammenhang zwischen zunehmender Internet-Werbung und Datenschutz von den Internet-Nutzern gesehen.

Veröffentlicht von Stefan Pfeiffer

Stefan Pfeiffer ist seit 2007 bei der IBM in verschiedenen Marketingpositionen tätig. Als gelernter Journalist hat er natürlich eine Leidenschaft für das Schreiben, die er hier im CIO Kurator, aber auch in seinem persönlichen Blog DigitalNaiv auslebt. Seine inhaltliche Leidenschaft im IT-Umfeld gilt dem digitalen Arbeitsplatz, dem Digital Workplace. Auf Twitter ist er als @DigitalNaiv „erreichbar“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s