Der Einfluss von Social Media ist mittlerweile enorm? Fehlanzeige! Eigentlich beschäftigt sich das Web 2.0 in erster Linie mit sich selbst. Das allein muss noch nichts heißen – außer, dass es trotz steigender Nutzerzahlen noch nicht im Mainstream angekommen ist.

Wie weit fasst der Autor Social Media? Gehören Geschäftsnetzwerke wie XING oder LinkedIn auch dazu? Wie ist es mit Online Communities, die sich zu Themen organisiert haben und austauschen? Oder hat er „nur“ Twitter, Facebook und YouTube bewertet?

Klar ist Social Media noch nicht Mainstream. Ich beobachte sogar angesichts der Data Privacy-Diskussionen partiell eine gegenläufige Tendenz, da Leute durch mangelhafte Berücksichtigung des Datenschutzes durch vor allem US-Anbieter, aber auch durch negative Berichterstattung abgeschreckt werden. Klar wird in Social Media viel über Social Media gesprochen. Und klar verkaufen sich viele über Social Media, oft gerade als SocialMedia-Experten. Aber ich glaube auch, daß wir über den Punkt hinaus sind, Social Media nur noch als Neben- oder Randerscheinung zu bewerten. Dazu gibt es schon zu viele Studien, die den Einfluß belegen.

Posted from Digital naiv – Stefan63’s Blog

Veröffentlicht von Stefan Pfeiffer

Stefan Pfeiffer ist seit 2007 bei der IBM in verschiedenen Marketingpositionen tätig. Als gelernter Journalist hat er natürlich eine Leidenschaft für das Schreiben, die er hier im CIO Kurator, aber auch in seinem persönlichen Blog DigitalNaiv auslebt. Seine inhaltliche Leidenschaft im IT-Umfeld gilt dem digitalen Arbeitsplatz, dem Digital Workplace. Auf Twitter ist er als @DigitalNaiv „erreichbar“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s