Einige (Martin Weigert und Frank Tentler) haben es ja schon kommen sehen: Der Support bei Posterous lässt immer weiter nach. Das Firefox-Plugin, das ich extrem gerne genutzt habe, funktioniert nicht mehr sauber. Oft sind die Posterous-Seiten nicht oder nur sehr langsam erreichbar. Was bleibt anderes, als nun langsam einen Umzug auf eine andere Plattform einzuläuten. Genau dabei bin ich im Moment. Ich migriere meinen Blog von Posterous auf die gehostete Version von WordPress (WordPress.com, nicht WordPress.org).

Leider geht es nicht so reibungslos, wie ich es mir vorgestellt habe. Zwar habe ich in weiser Voraussicht alle meine Blogeinträge über die Autopost-Funktion von Posterous nach Blogger und WordPress repliziert, aber das hat nicht ganz sauber funktioniert. Und der Posterous-Importfilter auf WordPress ist derzeit wegen Wartung ausgeschaltet [Note: The Posterous importer is currently disabled for maintenance (Sep-25-2012)]. Scheibenkleister. Also gehe ich den Umweg über Blogger – da scheint die Replikation geklappt zu haben – und übernehme von dort meine Blogeinträge.

Natürlich ist es damit nicht alleine getan. Ich nutze die Gelegenheit, um Tags und Kategorien nachzuarbeiten und so einen saubereren Blog zu bekommen. Natürlich muss ich auch die ein oder andere Kröte schlucken: Kommentare und Zugriffszahlen von Posterous gehen verloren. Meine „Follower“ auf Posterous muß ich auf WordPress rüberziehen. Meine URLs von digitalnaiv.com und ei-gude-wie.com müssen auf WordPress umgeleitet werden (was einige Zeit dauern dürfte). C’est la vie. Der WordPress-basierte blog ist aber schon als https://digitalnaiv.wordpress.com erreichbar. Ei-gude-wie folgt in Kürze.

Trotz allem: Danke an das Team von Posterous. Die ersten Jahre der Bloggerei war ein weitgehend sehr positives Erlebnis und mein Einstieg ins Bloggen. Schade, dass es jetzt wohl langsam vorbei geht.

Veröffentlicht von Stefan Pfeiffer

Stefan Pfeiffer ist seit 2007 bei der IBM in verschiedenen Marketingpositionen tätig. Als gelernter Journalist hat er natürlich eine Leidenschaft für das Schreiben, die er hier im CIO Kurator, aber auch in seinem persönlichen Blog DigitalNaiv auslebt. Seine inhaltliche Leidenschaft im IT-Umfeld gilt dem digitalen Arbeitsplatz, dem Digital Workplace. Auf Twitter ist er als @DigitalNaiv „erreichbar“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s