Wir machen ein Fass auf

Wir machen ein Fass auf

Sie naht mal wieder, die CeBIT. Ich weiss nicht, die wievielte CeBIT es für mich ist, aber ich will nicht klagen. Für mich nur noch 3 Tage. Insgesamt nur noch 5 Tage. Kein Wochenende mehr. da gab es ganz andere Zeiten. Unterdessen geniesse ich die Zeit auf der Messe, vor allem, um neue und alte Bekannte zu treffen und natürlich meinen Job als Marketing Lead für Social Business zu machen. Sonntagabend bis Mittwochabend bin ich da und mein Terminkalender füllt sich bereits mit „festen“ Terminen.

Sonntagabend fangen wir nett an. Essen mit Freunden und guten Bekannten beim Spanier. Das ist schon mal ein guter Einstieg. Und montags geht es dann auf dem Stand der IBM los. Die Kanzlerin wird wohl – denke ich – wieder morgens auf dem IBM Stand vorbeischauen. Immer eine grosse Show und immer ein Lacher über den ein oder anderen IT-bezogenen Schnitzer … Neuland halt. Grosses Chaos und viele Absperrungen auf dem Stand. Danach stehen für mich zwei Veranstaltungen im Zentrum: Einerseits das IBM CeBIT HR-Forum Talent Akquisition für Personalverantwortliche aus allen Branchen. Wie es der Name schon sagt, geht es am 10. März 2014 von 13:30 bis 17:00 Uhr am IBM Stand in Raum Madrid, Halle 2 darum, wie Unternehmen beim Wettstreit um Talente die Nase vorn haben können. Vorträge, unter anderem von Dieter Scholz, Director Human Resources bei IBM, gehen auf die gezielte Positionierung des Unternehmens und seiner Kultur im Arbeitsmarkt ebenso ein wie auf die effiziente Gestaltung des Rekrutierungsprozesses und die bedarfsorientierte Auswahl geeigneter Bewerber.

Die Social Business Arena findet am ersten und zweiten Messetag in Halle 6 statt. Neben meiner Kollegenin Barbara Koch, die am 10. März zwischen 11:10 – 12:00 am Expert-Panel Herausforderungen auf dem Weg zur Social Collaboration und am 11. März zwischen 13:40 – 14:20 am Expert-Panel Integration von Social mit dem Geschäftsprozess teil nimmt, kommt auch Jon Mell, IBM Smarter Workforce Integration Leader for Europe, aus England eingeflogen und spricht am Montag in seiner Keynote zwischen 16:00 – 16:30 über Employer Engagement – Key Objective for Social Business. Ich treffe mich am 11.3.2014 um 17:10 Uhr zu einem ‚Fireside Chat‘ zum Thema Zukunft von E-Mail mit Björn Negelmann. Wer sich schon einmal vorbereiten will, dem sei das folgende Video mit Lynn-Kristin Thorenz, IDC Central Europe GmbH, zu IBM Mail Next und Social Business-Lösungen der IBM empfohlen. Bin gespannt, ob ein Kaminfeuer lodert und ich ein Gläschen Wein kredenzt bekomme.

Dienstagabend werde ich wahrscheinlich mit lieben Kollegen noch zur Verleihung des LIDA-Awards gehen. Die vergangenen Jahre haben immer Kunden der IBM einen Preis abgeräumt: Cordelia Krooss von BASF und Kurt De Ruwe von (damals) Bayer Material Science. Ohne irgend etwas über die diesjährige Auswahl zu wissen, hätte ich natürlich wieder Kunden der IBM im Sinn, die beispielhaft im Social Business sind.

Schließlich führen wir seitens IBM verschiedene Tweetups durch. Ein Tweetup ist auch zum Thema Social Business geplant. Wir bieten hier interessierten Twitterern und Social Media-Fans nicht nur ein formloses Treffen, sondern auf Wunsch auch eine Führung zu den interessantesten Stationen rund um Social Business auf dem CeBIT-Stand an. Los geht es am Dienstag um 9:30 Uhr am IBM Stand am (hoffentlich) nicht zu übersehenden grossen Smart Phone. Nicht entgehen lassen will ich mir am Dienstag insbesondere den Vortrag von Professor Heike Simmet auf dem IBM Marketing Leader Exchange auf der CeBIT 2014. Heike Simmet schätze ich seit langer Zeit vor allem aufgrund ihrer vordenkenden Blogbeiträge und ich habe sie nun für den Marketing Leadership Exchange empfohlen und freue mich nun auf ein persönliches Treffen.

Am Mittwoch geht es bei mir gleich morgens mit CeBIT TV los. Die haben mich zu einem Gespräch zum Thema „Inspirationsbeschaffung im Social-Media-Kosmos“ eingeladen. Bei dem Titel bin ich sehr gespannt auf das Gespräch. Um 11 Uhr am Mittwoch findet dann zusammen mit Frank Heuer von Experton ein Presse-Roundtable statt, auf dem wir die Ergebnisse des neuesten Experton Social Business Benchmarks und insbesondere das Abschneiden der IBM diskutieren.

Zur CeBIT stehen die (sogenannten) IBM Experten für Fragen rund um Mobile, Cloud, Big Data und natürlich Social Business zur Verfügung. Fragen können über Twitter mit dem Hashtag #askIBM oder via ibm.com/de/cebit/getsocial/ gestellt werden. Wir beantworten dann (hoffentlich) diese Fragen täglich 15 Minuten lang via Live Stream direkt vom IBM Stand auf der CeBIT. Am Mittwoch, den 12.03 ist um 14.00 Uhr Social Business ran. Also ran an die Tasten und Fragen stellen, die ich versuche, mit meinen Kollegen Babs Koch und Peter Schütt zu beantworten .

Und auf jeden Fall mache ich in diesem Jahr – manche sagen wieder – ein Fass auf der CeBIT auf. Warum? Christian Frey von unserem Kunden Sika – ein global tätiges Unternehmen der Spezialitätenchemie -ist zwei Tage da und wird die erfolgreiche, integrierte Social Collaboration-Lösung aus der IBM Cloud, gebaut und integriert mit unserem Business Partner GIS, präsentieren. Die erfolgreiche Implementierung bei Sika – Überschrift der Computerworld Schweiz: Sika: Millionen sparen mit Social Software – ist unser sogenannter Einstiegspunkt in den Social Business-Bereich des IBM Stands, symbolisiert durch ein grosses gelbes Fass!  Wer schon einmal einen Eindruck bekommen will: Hier spricht Christian Frey über die Lösung und seine Eindrücke, wie es weitergehen soll. (Weitere Infos zur Implementierung bei Sika > Sika_Wir_machen_ein_Fass_auf)

Tja, so schaut es derzeit aus und ich bin sicher, da kommt noch der ein oder andere Termin hinzu. Ich freue mich besonders, viele Bekannte in Hannover zu treffen und ’social‘ zu sein.

Veröffentlicht von Stefan Pfeiffer

Stefan Pfeiffer ist seit 2007 bei der IBM in verschiedenen Marketingpositionen tätig. Als gelernter Journalist hat er natürlich eine Leidenschaft für das Schreiben, die er hier im CIO Kurator, aber auch in seinem persönlichen Blog DigitalNaiv auslebt. Seine inhaltliche Leidenschaft im IT-Umfeld gilt dem digitalen Arbeitsplatz, dem Digital Workplace. Auf Twitter ist er als @DigitalNaiv „erreichbar“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s