Sozial ist eben auch, sich als Unternehmen von anderen Seiten zu zeigen, als nur der Profitseite. Und wenn das dann auch noch ein wenig authentisch und ehrlich gelingt, ist das extrem viel mehr wert, als jeder teure Werbespot, der ja eigentlich IMMER nur vermittelt: KAUF MICH!

via Was ist eigentlich sozial an Social Media? |silicon.de.

Wenn Uwe von O2 schwärmt, fange ich jetzt nicht mit meinem Beispiel von @telekom_hilft an, die seit Wochen versuchen, mir zu helfen, mich aber nicht erreichen.

Zurück zum Thema: Denke, dass das ’soziale‘ von Social Media ist, den Kunden in den Mittelpunkt zu stellen und sich um dessen Belange und Bedürfnisse zu kümmern. Und damit meine ich nicht die unterdessen zahlreichen SPAM-artigen Social Media-Kampagnen, sondern die individuelle Hilfe oder die Hilfe durch die Community.

 

Veröffentlicht von Stefan Pfeiffer

Stefan Pfeiffer ist seit 2007 bei der IBM in verschiedenen Marketingpositionen tätig. Als gelernter Journalist hat er natürlich eine Leidenschaft für das Schreiben, die er hier im CIO Kurator, aber auch in seinem persönlichen Blog DigitalNaiv auslebt. Seine inhaltliche Leidenschaft im IT-Umfeld gilt dem digitalen Arbeitsplatz, dem Digital Workplace. Auf Twitter ist er als @DigitalNaiv „erreichbar“.

One Comment

  1. . Gab mir viel Ideen. Dieser Bereich sorgt heute noch für viel Unsicherheit.
    Manch schwarzes Schaf wird von diesem Umstand angezogen.

    Darum benötigt man reichhaltige Inhalte. Nur so

    kriegt man es hin die schlechten Aspekte langfristig
    zu mindern.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s